Home
Aktuelles
Biografie
Repertoire
Hörproben
Kritik
Termine
Kontakt
Shop
Bildergalerie



Johannes M. Kösters
Bergheimerstr. 81a
69115 Heidelberg








Kritik - Ahasver

der Oper "Ahasver" von Volker David Kirchner, uraufgeführt am 9. Mai 2001 an den Bühnen der Stadt Bielefeld mit Johannes M. Kösters als Ahasver

...da taucht einer aus der Tiefe des historischen Raums. Ahasver kam nach Ostwestfalen. er wirkt in der Gestalt und mit Stimme von Johannes M. Kösters von langer Wanderschaft offensichtlich ermüdet, vergrübelt, abgeklärt. Er wird der überbordenden Theaterphantasie Andrej Worons überantwortet. Er vertraut sich ihr an und liefert sich ihr aus. Der Thespiskarren des polnischen Bühnenbildners und Regisseurs überrollt ihn aber nicht. Im Gegenteil.
...rings um ihn, der in zehn historischen Schlüsselszenen vorgeführt wird, muss sich alles heftig bewegen...
Er jedoch, der ewig Getriebene, entwickelt mit der großen Ruhe eine eigentümliche Würde. Es legt sich Aura um ihn...

Frankfurter Allgemeine Zeitung, FAZ, Frankfurt, 28. Mai 2001

Johannes M. Kösters - Ein Landarzt (Oktober 1998, Bielefeld)

Ahasver, der ewige Wanderer, bleibt oft unentwegt, prometheusgleich festgenagelt. So schleudert der ausgezeichnete Bariton Johannes M. Kösters seine Arien nahe dem Sprechgesang der Welt entgegen. ...

DIE WELT, Berlin, 16. Mai 2001

Die Titelfigur, beeindruckend wiedergegeben durch den hervorragenden Spezialisten für Uraufführungen, den Bariton Johannes M. Kösters,...

Opera Gazet, Amsterdam, 18. Mai 2001

... während der von dem international renommierten Bariton Johannes M. Kösters gesungene Ahasver meist von einem übermannshohen Stuhl aus wie ein Tennisschiedsrichter auf das Geschehen blickt,...

dpa, 10. Mai 2001

Im volkreichen Personenzettel hob sich Johannes M. Kösters im Sprechgesang und baritonalen Pathos der Titelpartie hervor und bestand bravourös die anderthalbstündige Präsenz im Bühnengeschehen. ...

Die Glocke, Oelde, 11. Mai 2001