Home
Aktuelles
Biografie
Repertoire
Hörproben
Kritik
Termine
Kontakt
Shop
Bildergalerie



Johannes M. Kösters
Bergheimerstr. 81a
69115 Heidelberg








Kritik - Wunderhorn

"... wer hat dies Liedlein erdacht?"
Altes und Neues aus dem Wunderhorn von
Gustav Mahler, Kian Geiselbrechtinger, Wolfgang Rihm und Samuel Tramin

Badische Neueste Nachrichten, 25.05.2011 :

Kritik Mahler, Badische Neueste Nachrichten, 25.05.2011


Zitat:
"Ein prägnanter Auftakt zur Mahler- Reihe, und in der Auswahl der neuen Stücke wirklich interessant:
was es da alles an Reflexen auf Mahler oder "Des Knaben Wunderhorn" gibt, das war sicher auch für das Publikum erstaunlich!
Nicht zuletzt war zu bewundern, wie Uta Buchheister "Das Rot" von W. Rihm gesungen hat. Sie zeigte den theatralischen Impetus, den diese Musik braucht, um die plötzlichen Störungen, die Rihm in`s spätromantische Idiom eingeschmuggelt hat, verständlich zu machen.
Und auch die "Revelge" von Johannes M. Kösters wird man so schnell nicht vergessen, zusammen mit Martin Schneuing`s virtuosem Kampf gegen diesen rücksichtslosen Klavierpart war das einer der wuchtigsten, unheimlichsten Eindrücke, die man in dieser Kirche bislang haben konnte."
Peter Uehling, Rezensent der BERLINER ZEITUNG